Bildbearbeitung

Was bedeutet das für mich und noch viel wichtiger für euch?

Ich spreche lieber von Bearbeitung statt Retusche. Mir ist wichtig, dass am Ende noch ihr auf den Bildern so zu sehen seid, wie ihr wirklich ausseht. Gerade bei Portraits werde ich nicht alle Kunstgriffe des Photoshop anwenden. Man darf euch euer Alter ansehen (Falten und Narben gehören zu eurer Lebensgeschichte und ich möchte ungern Kapitel löschen).

Was ich mache ist: das interessanteste Format finden, den besten Ausschnitt wählen, um dem Bild eine tolle Wirkung zu verleihen, die es vielleicht bis dahin noch nicht hatte. Ausserdem hebe ich den Kontrast etwas an, wenn möglich verstärke ich die Farben oder wandle das Foto in schwarz-weiss um. Jedes einzelne Foto „sagt“ mir, was am besten passt. Ich mache mir zu jedem Bild individuell Gedanken. Und da sieht man dann auch, wenn ein Fussel, Krümel oder eine Fliege ungefragt den Weg vor die Kamera gefunden hat – und das wird natürlich (auch ungefragt) entfernt. Ebenso Pickelchen oder Unreinheiten, die sich am Shootingtag nicht haben ausladen lassen. Also keine Panik – ich zauber das einfach weg.

 

Hier ein Beispiel für euch.

Menu